Jo. Franzke Architekten Jo. Franzke Architekten

Projekt

Westend Windows

Frankfurt am Main, Deutschland

Dominierendes gestalterisches Element sind lang gezogene Balkonbänder, die die Horizontale betonen.

Das mit einem Staffelgeschoss versehene siebenstöckige Gebäude soll die vergleichsweise ruhige südliche Raumkante der Bockenheimer Landstraße stärken, um ein Gegengewicht zur uneinheitlichen nördlichen Seite zu bilden.

Dominierendes gestalterisches Element sind lang gezogene Balkonbänder, die die Horizontale betonen. Die Gliederung durch ein 1,35er Achsraster artikuliert sich in einer Lochfassade aus hochrechteckigen Fenstern. Diese wird mit Naturstein Typ "Mocca Creme" verkleidet, der mit dem bronzefarben eingefassten Stahlbalkonen und den linienförmig gelagerten Glasbrüstungen kontrastiert. Von der Alten Oper aus gesehen, scheint das Gebäude den Endpunkt der Bockenheimer Landstraße zu bilden.

Der Eingang wurde auf diesen Blick hin platziert und liegt nun über Eck. Da sich die tragenden Bauteile auf die Außenwände und den Erschließungskern beschränken, sind die Grundrisse hochflexibel und können als Großraum-, Kombi- und Zellenbüros aufgeteilt werden.

Top